Königrufen

Jetzt Königrufen online kostenlos spielen!

30.000 Bonus-Twists
Bereits registriert? Jetzt einloggen

Königrufen

3,7/5 (779 Stimmen)

In Österreich sagt man „tarockieren“! Wer einmal einen Streifzug durch die alpenländischen Dorfkneipen unternommen hat, stellt schnell fest, dass das Kartenspielen ein fester Bestandteil der Wirtshauskultur ist. Königrufen ist vor allem in Österreich und Südtirol weitverbreitet. Der Spielname beschreibt die Spielansage, bei der ein König gerufen wird und der Besitzer des gerufenen Königs für diese Runde zum Spielpartner des Rufers wird. Ein berühmter Liebhaber dieses fordernden Kartenduells etwa war Siegmund Freud, der im Wien des 19. Jahrhunderts die Tarockrunden unsicher machte.

Das königliche Kartenduell wird mit 54 Karten gespielt (22 Tarock- und 32 Farbkarten). Die Tarockkarten sind Trümpfe, die es zusätzlich zu den 4 Farben gibt. Bei den Farbkarten gibt es darüber hinaus noch eine Karte: den Reiter oder Cavallo. Beim Spiel wird zwischen Positiv- und Negativspielen unterschieden: Bei Ersteren solltest du möglichst viele Punkte durch Stiche machen, bei Letzteren solltest du aufpassen, dass du gar keinen oder zumindest möglichst wenig Stiche machst. Es herrscht Farb- und Tarockzwang und bei Negativspielen auch Stichzwang.

Eine echte Herausforderung für Kartenstrategen – versuch jetzt dein Glück bei Österreichs Kartenklassiker!